Kooperationen mit:

AiG Logo

PR-Arbeit 3 – Grdl.: Personelle Maßnahmen

Seminartermine

Bet.-Rechte in pers. Angel.; Zustimmung und Zust.-Verweigerung; Kündigung, Bedenken, Einwendungen, Einsprüche des PR und Weiterbeschäftigungsanspruch; bes. Kündigungsschutz für Mitglieder von Int.-Vertretungen

Seminar zu:  §§ 69 - 81 BPersVG o. analog LPVG/LPersVG; u. a.

Die Wahrnehmung der Beteiligungsrechte bei Einstellung, Versetzung, Umsetzung, Abordnung, Ein- und Umgruppierung, Kündigung etc. ist ein Tätigkeitsschwerpunkt in der Personalratsarbeit. Die einzelnen Personalmaßnahmen können aber auch Indikatoren für anstehende größere Veränderungen in der Dienststelle sein. Nur wer den Überblick behält, Beteiligungsmöglichkeiten auch außerhalb der Mitbestimmung kennt und sie nutzt, kann im Interesse der Beschäftigten handeln und ist gut vorbereitet für weitergehende organisatorische Veränderungen oder Rationalisierungsmaßnahmen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung des Informationsanspruchs, den Bearbeitungsschritten bei der Beschäftigung mit Personalmaßnahmen, dem Verfahrensablauf der Mitbestimmung/Mitwirkung im örtlichen PR sowie in den Stufenvertretungen, dem GPR und in den Einigungsstellen sowie auf der form- und fristgerechten Zustimmungsverweigerung.

Bei Kündigungen steht die Entscheidungsfindung des Personalrats zum Umgang mit beabsichtigten Kündigungen im Mittelpunkt. Trainiert wird auch hier die form- und fristgerechte Erhebung von Bedenken/Einwendungen/Einsprüchen gegen geplante Kündigungen. Außerdem wird auf andere Formen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen eingegangen.

Das BPersVG stellt die Basis dar. Auf die Unterschiede in der Anwendung des BPersVG und der LPVG/LPersVG der Personalratsmitglieder, die am Seminar beteiligt sind, weisen wir im Seminar ausdrücklich hin.

Aus dem Seminarinhalt:

Zielgruppe:  PR SfK SV

Das Seminar richtet sich auch an Ersatzmitglieder, die häufig und mit einer gewissen Regelmäßigkeit verhinderte Mitglieder vertreten. Für diesen Personenkreis vermittelt das Seminar Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die nach § 46 Abs. 6 BPersVG analog LPVG/LPersVG oder § 96 Abs. 4 SGB IX als notwendiges Wissen zur Durchführung der Arbeit erforderlich sind.

Wir empfehlen den Besuch des Seminars PR-Arbeit 1 oder ähnliche Qualifizierungen bzw. vergleichbaren Wissensstand vor Besuch des Seminars.

Seminardauer:    5 Tage

Seminarbeginn:  erster Tag 14 Uhr

Seminarende:     letzter Tag 13 Uhr

Seminargebühr: 990,00 EUR zzgl. MwSt. zzgl. Kosten für Hotel und Tagungspauschale

 

Termin, Seminarnummer und Ort

2016

04.07.-08.07.2016 16-1430-03 Frankfurt am Main *** anmelden
29.08.-02.09.2016 16-1430-04 Fischland-Darß/Ostsee anmelden
12.12.-16.12.2016 16-1430-05 Augsburg/Bayern anmelden

2017

06.03.-10.03.2017 17-1430-01 Frankfurt am Main *** anmelden
26.06.-30.06.2017 17-1430-02 Baden-Baden/Offenburg anmelden
04.09.-08.09.2017 17-1430-03 Frankfurt am Main *** anmelden
30.10.-03.11.2017 17-1430-04 Berlin anmelden

2018

29.01.-02.02.2018 18-1430-01 Frankfurt am Main *** anmelden
23.04.-27.04.2018 18-1430-02 Berlin anmelden

*** Bei Durchführung des Seminars im PRAXIS-Seminarbüro fallen i. d. R. folgende Kosten an:
- Seminargebühr für die Durchführung des Seminars
- Kosten des PRAXIS-Seminarbüros für Tagungspauschale/-technik/-raum und Mittagessen
- Kosten des Hotels für Übernachtung/Frühst. und Mittagessen/Abendessen (sofern gewünscht)


Folgen Sie uns: