Kooperationen mit:

AiG Logo

Arbeits-/Ges.-Schutz 1 – Einführung und gesetzliche Grundlagen

Seminartermine

Einführ./Überblick in den betriebl. Arbeits-/Ges.-Schutz und die Zusammenarbeit mit Betriebsärzten, Fachkräften für Arbeitssicherheit; Arbeitsschutzausschuss: Errichtung, Aufgaben, Nutzen für die Int.-Vertret.; Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten zum Umweltschutz im Unternehmen/in der Dienststelle/in der Einrichtung, PrävG; DIN SPEC 91020

Seminar zu:  §§ 87 (1) 7, 88, 89, 90, 91 BetrVG; §§ 75 (3) 11, 16; 81 BPersVG o. analog LPVG/LPersVG; §§ 35, 40 MVG.EKD; MAVO u. a.

Die Arbeitswelt verändert sich rasant und mit ihr auch die Hilfsmittel, mit denen die Beschäftigten ihre Arbeit ausführen sollen. Entsprechend verändern sich auch die Belastungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Beschäftigten.

Es ist Aufgabe der Interessenvertretung, die Zusammenhänge und die Folgen der Nichtbeachtung von Arbeitsvorschriften in das Bewusstsein der Unternehmens-/Dienststellen-/Einrichtungsleitung dringen zu lassen und ihre Bereitschaft zu wecken, in den Bereich Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz zu investieren. Hinzu kommen Veränderungen der rechtlichen Grundlagen des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Eine wichtige Rolle spielen auch die Betriebsärzte und die Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die den Unternehmer/die Dienststellen-/Einrichtungsleitung bei der menschengerechten Gestaltung der Arbeitsplätze unterstützen sollen.

Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Vorschriften des Arbeits-, Gesundheits- und betrieblichen Umweltschutzes, über externe und interne Institutionen des Arbeitsschutzes und wie die Zusammenarbeit zwischen ihnen und der Interessenvertretung erfolgreich gestaltet werden kann.

Aus dem Seminarinhalt:

Zielgruppe:  BR PR JAV SV MAV

Das Seminar richtet sich auch an Ersatzmitglieder, die häufig und mit einer gewissen Regelmäßigkeit verhinderte Mitglieder vertreten. Für diesen Personenkreis vermittelt das Seminar Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die nach § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG analog LPVG/LPersVG oder § 96 Abs. 4 SGB IX; § 19 MVG.EKD, MAVO als notwendiges Wissen zur Durchführung der Arbeit erforderlich sind.

Seminardauer:    5 Tage

Seminarbeginn:  erster Tag 14 Uhr

Seminarende:     letzter Tag 13 Uhr

Seminargebühr: 990,00 EUR zzgl. MwSt. zzgl. Kosten für Hotel und Tagungspauschale

 

Termin, Seminarnummer und Ort

2016

13.06.-17.06.2016 16-3010-03 Frankfurt am Main *** anmelden
07.11.-11.11.2016 16-3010-04 Baden-Baden/Offenburg anmelden

2017

06.03.-10.03.2017 17-3010-01 Frankfurt am Main *** anmelden
19.06.-23.06.2017 17-3010-02 Heidelberg/Neckar anmelden
04.09.-08.09.2017 17-3010-03 Trier/Mosel anmelden
04.12.-08.12.2017 17-3010-04 Berlin anmelden

2018

19.02.-23.02.2018 18-3010-01 Wernigerode/Harz anmelden

*** Bei Durchführung des Seminars im PRAXIS-Seminarbüro fallen i. d. R. folgende Kosten an:
- Seminargebühr für die Durchführung des Seminars
- Kosten des PRAXIS-Seminarzentrums für Tagungspauschale/-technik/-raum und Mittagessen
- Kosten des Hotels für Übernachtung/Frühst. und Mittagessen/Abendessen (sofern gewünscht)


Folgen Sie uns: