Kooperationen mit:

AiG Logo

Sekretariat der Int.-Vertretung 1 – Grundlagen, Arbeitsorganisation, Assistenz

Seminartermine

Überblick über Aufgaben, Rechte und Pflichten der Int.-Vertret., Einführung in die Arbeits- und Büroorganisation der Int.-Vertretung; von der Mitarbeit zur Assistenz

Seminar zu:  §§ 26 ff. BetrVG; §§ 32 ff. BPersVG analog LPVG/LPersVG; § 30 MVG.EKD; MAVO u. a.

Der Arbeitgeber/die Dienststellenleitung/die Einrichtungsleitung haben der Interessenvertretung in erforderlichem Umfang Büropersonal zur Verfügung zu stellen. In Gremien, die sich aktiv für die Belange der Beschäftigten einsetzen, ist „Büropersonal“ nicht gleichzusetzen mit „Schreibkraft“. Zur Organisation und Verwaltung des Sekretariats der Interessenvertretung ist eine qualifizierte Sekretariatsfachkraft erforderlich.

Neben den üblichen Anforderungen an die Qualifikation einer Sekretariatskraft sind Kenntnisse zu den gesetzlichen Aufgaben der Interessenvertretung sowie über die ordnungsgemäße Geschäftsführung erforderlich. Entwickelt sich die Sekretariatskraft zur Assistenz der Interessenvertretung, trägt das einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung der Arbeit bei.

Im Seminar erhalten die Teilnehmer/-innen einen Überblick über die Aufgaben der Interessenvertretung, sowie die Grundlagen für ein optimal geführtes Büro.

Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie sich von der Sekretariatsfachkraft zu Assistenz entwickeln können.

Wir empfehlen den Besuch des Seminars Sekretariat der Int.-Vertretung 2 als weitere erforderliche Qualifizierungsmaßnahme.
Freistellung und Kostenübernahme für nicht der Interessenvertretung als Mitglieder angehörende Sekretariatsfachkräfte erfolgt in analoger Anwendung der gesetzlichen Vorschriften für Interessenvertretungsmitglieder.

Aus dem Seminarinhalt:

Zielgruppe:  SfK BR PR MAV

Das Seminar richtet sich auch an Ersatzmitglieder, die häufig und mit einer gewissen Regelmäßigkeit verhinderte Mitglieder vertreten. Für diesen Personenkreis vermittelt das Seminar Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die nach § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG analog LPVG/LPersVG, § 96 Abs. 4 SGB IX; § 19 (3) MVG.EKD; MAVO als notwendiges Wissen zur Durchführung der Arbeit erforderlich sind

Seminardauer:    5 Tage

Seminarbeginn:  erster Tag 14 Uhr

Seminarende:     letzter Tag 13 Uhr

Seminargebühr: 990,00 EUR zzgl. MwSt. zzgl. Kosten für Hotel und Tagungspauschale

 

Termin, Seminarnummer und Ort

2017

27.03.-31.03.2017 17-4210-01 Heidelberg/Neckar anmelden
16.10.-20.10.2017 17-4210-02 Frankfurt am Main *** anmelden

2018

19.03.-23.03.2018 18-4210-01 Hamburg anmelden

*** Bei Durchführung des Seminars im PRAXIS-Seminarbüro fallen i. d. R. folgende Kosten an:
- Seminargebühr für die Durchführung des Seminars
- Kosten des PRAXIS-Seminarbüros für Tagungspauschale/-technik/-raum und Mittagessen
- Kosten des Hotels für Übernachtung/Frühst. und Mittagessen/Abendessen (sofern gewünscht)


Folgen Sie uns: