Praxis Logo

Infobrief / PRAXIS-Impuls bestellen


E-Mail Adresse einfügen

 * Ich habe die AGB und die Datenschutz-erklärung gelesen und akzeptiere diese

Kooperationen mit:

AiG Logo

********************************************************************************

Infobrief 6

PRAXIS-Fortbildung und Beratung
für Betriebsräte und Personalräte

15. April 2009

********************************************************************************

 

Lesen Sie diesmal:  

Sehr geehrte Mitglieder in Interessenvertretungen,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

täglich erreichen uns sich widersprechende Meldungen über die Auswirkungen der Finanz-/Wirtschaftskrise. Das geht soweit, dass im selben Presseorgan auf der einen Seite Expert-/innen die Rezession/Inflation/den wirtschaftlichen Weltuntergang beschwören und auf der nächsten Seite andere Expert-/innen das Durchschreiten der Talsohle/den starken Aufwärtstrend vermelden.
Oder, wie bei der Investmentbank Goldman Sachs, mit einem überraschend guten Quartalsergebnis und einem völlig unerwartet hohen Überschuss von 13% mehr als im 1. Quartal 2008 aufwarten, also 1,3 Milliarden EUR, wie das Handelsblatt am 14.04.2009 berichtet. Aber auch hier ist die Krise noch nicht vorbei, so die Analystenschar. Man bewege sich in einem gefährlichen Umfeld.
Stimmt, gut beobachtet. Aber das trifft auf alle Branchen und alle Betriebe zu, die sich am Markt bewegen, wovon aber sehr zum Leidwesen der von Einschränkungen betroffenen Beschäftigten mindestens 99% nicht systemrelevant sind. Also deren Betriebe keine staatliche und auch wenig Unterstützung der Finanzwirtschaft erhalten. Das macht den Unterschied.
Und wo bleiben eigentlich die überparteilich versprochenen Restriktionen der Auswüchse des Finanzmarktes. Die Finanzwirtschaft, nicht ihre Arbeitnehmer/-innen, schickt sich an, dieselben Fehler mit denselben Produkten wieder zu machen. Sie wollen aus der Krise nichts lernen und die Regierung sieht es ihnen nach, warum auch immer.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, besinnen Sie sich darauf: Sie tragen auch Verantwortung für den Bestand des Unternehmens/der Dienststelle und die Arbeitsplatzsicherheit. Gestalten Sie als Mitglied der Interessenvertretung, wie es Ihr gesetzlicher Auftrag ist, die Belange und Geschicke des Unternehmens mit. Die Zeit war nie so gut und nie so geeignet wie jetzt. 

Und: Fordern Sie von Wirtschaft und Regierung ein Ende des maroden Finanzsystems und mehr Unterstützung für Ihre Unternehmen. Und: Geben Sie Ihrer Forderung ein Gesicht. Deshalb: Heraus zum 1. Mai. Wir sehen uns!

Ihr Manfred Horn

 

Unsere Themen:

Heraus zum 1. Mai?
Was hat die Interessenvertretung in Betrieben und Dienststellen noch mit dem Tag der Arbeit zu tun? Sind die Feierlichkeiten und Kundgebungen zum Tag der Arbeit am 1. Mai noch zeitgemäß?
Lesen Sie mehr  

Indirekte Lohnsenkungen – Mehrarbeit zum Nulltarif
Die Unternehmen und Dienststellen haben auch im Jahr 2008 wieder in großem Umfang von unbezahlten Überstunden profitiert. Die Verlängerung der Arbeitszeit wird damit in zunehmendem Maße zu einem Instrument, mit dem indirekt Lohnsenkungen durchgeführt werden.
Lesen Sie mehr 

Mobbing am Arbeitsplatz – Vorbeugung lautet die Devise
Schätzungsweise 1,5 Millionen Beschäftigte sind in Deutschland von Mobbing betroffen. Sie werden im Job belästigt, schikaniert, tyrannisiert, zerstört. Interessenvertretungen müssen hier eingreifen und präventiv tätig werden.
Lesen Sie mehr 

Stress als Normalzustand – wenn Arbeit psychisch krank macht
Enormer Zeit- und Leistungsdruck, chronische personelle Unterbesetzung und hohe Eigenverantwortlichkeit haben die psychischen Belastungen von Beschäftigten in deutschen Unternehmen steigen lassen und erhöhen damit das Risiko psychischer Erkrankungen.
Lesen Sie mehr 

Datenschutz im Eimer 1 – Neuer Bespitzelungsskandal bei Lidl
Lidl hat gezielt Krankheitsgründe seiner Beschäftigten erfasst und damit erneut gegen Datenschutzbestimmungen verstoßen. Einer solchen systematischen Bespitzelung von Beschäftigten muss mit einer flächendeckenden Interessenvertretung begegnet werden.
Lesen Sie mehr 

 

Aktuelle Urteile:

Urlaubsabgeltung bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit
Nationale Rechtsvorschriften dürfen diese Ansprüche nicht untergehen lassen. Zu diesem Ergebnis kommt der Europäische Gerichtshof in Anwendung des Art. 7 Abs. 2 der Richtlinie 2003/88/EG und in dessen Gefolge am 24.3.2009 der Neunte Senat des Bundesarbeitsgericht, das damit einmal mehr Rechtsfortbildung betreibt.
Lesen Sie mehr 

Sparkassensonderzahlung und Besitzstandszulagen
Das BAG hat mit Urteil vom 11.2.2009 (Aktenzeichen: 10 AZR 264/08) entschieden, dass Besitzstandszulagen bei der Berechnung der Sparkassensonderzahlung nach § 18.4 TVöD BT-S - Tarifauslegung keine Berücksichtigung finden.
Lesen Sie mehr 

Kündigung des Arbeitnehmers nicht zurücknehmbar
Spricht ein Arbeitnehmer eine schriftliche außerordentliche Kündigung aus, so kann er sich später regelmäßig nicht auf die Unwirksamkeit der Kündigung berufen.
Lesen Sie mehr 

Urteil mit Folgen – kirchliches Arbeitsrecht am Ende?
Zukünftig müssen sich auch die Kirchen bei befristeten Arbeitsverträgen an gesetzliche Regelungen halten. Ein vom Bundesarbeitsgericht (BAG) gefälltes Urteil stellt die arbeitsrechtlichen Sonderregelungen der Kirchen grundsätzlich in Frage.
Lesen Sie mehr 

 

Aus der Regierungsecke; Sonstiges:

Für eine neue Kultur der Arbeit - Initiative des BMAS
Bundesminister Olaf Scholz hat mit 13 Vertreter/-innen der Arbeitgeber, 6 der Gewerkschaften, dem OPEL Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Klaus Franz, dem THYSSEN-Krupp Konzernbetriebsratsvorsitzenden Thomas Schlenz und 5 Vertreter/-innen aus der Wissenschaft im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die Initiative "Für eine neue Kultur der Arbeit" gestartet.
Lesen Sie mehr 

Von Ingenieurinnen und über Manager
Vor kurzem habe ich eine Geschichte gelesen, von der ich finde, dass sie es wert ist weitergegeben zu werden.
Lesen Sie mehr 

Revolution: Die Antwort auf die Krise? - Achtung Satire
Wie die Bankenkrise, das Internet und der Verfassungsschutz das Land in den Sozialismus führen könnten. Eine prophetische Satire von Dietmar Dath, Bj. 1970 ehem. Chefredakteur der Musikzeitschrift Spex und Feuilletonredakteur der FAZ.
Lesen Sie mehr 

 

Termine und Veranstaltungen:

Einführung in die Betriebsratsarbeit 1 – Aufgaben-Rechte-Pflichten und 111 Tipps
            vom 25.05.-29.05.2009 in Berlin
            vom 13.07.-17.07.2009 in Spreewald/Lübbenau-Burg
            vom 07.09.-11.09.2009 in Frankfurt am Main

Einführung in die Personalratsarbeit 1 – Aufgaben-Rechte-Pflichten und 111 Tipps
            vom 25.05.-29.05.2009 in Berlin
            vom 07.09.-11.09.2009 in Frankfurt am Main

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 2 - Geschäftsführung
            vom 14.09.-18.09.2009 in Trier/Mosel
            vom 14.12.-18.12.2009 in Frankfurt am Main

Grundlagen der Personalratsarbeit 2 - Geschäftsführung
            vom 14.09.-18.09.2009 in Trier/Mosel
            vom 14.12.-18.12.2009 in Frankfurt am Main

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 3 - Personelle Maßnahmen
            vom 22.06.-26.06.2009 in Frankfurt am Main
            vom 21.09.-25.09.2009 in Trier/Mosel

Grundlagen der Personalratsarbeit 3 - Personelle Maßnahmen
 
           vom 22.06.-26.06.2009 in Frankfurt am Main
            vom 21.09.-25.09.2009 in Trier/Mosel

Betriebsratswahlen durchführen
            vom 21.10.-23.10.2009 in Frankfurt am Main
            vom 04.11.-06.11.2009 in Hamburg
            vom 18.11.-20.11.2009 in Kassel
            vom 02.12.-04.12.2009 in Berlin

und weitere Termine in 2010 und als Firmenschulung

Sie finden weitere Seminare auf unserer Homepage.
Lesen Sie mehr

 

Organisatorisches:

Empfehlen Sie uns
Senden Sie den Infobrief auch an Kolleginnen und Kollegen in Interessenvertretungen weiter. Sie können uns aber auch die E-Mail Adresse und Anschrift weiterer Interessenten übermitteln.
Kontakt

Helfen Sie uns
Wir sind dankbar für jeden Hinweis, Ihre Anregungen und Ihre Kritik.
Kontakt

Abmelden
Möchten Sie unseren Infobrief nicht mehr erhalten, dann senden Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort Abmelden im Betreff.
Abmelden

Hier geht's zur Homepage:  http://www.praxis-fortbildung.de

verantwortlich:

 

Manfred Horn
PRAXIS-Fortbildung und Beratung

für Betriebsräte und Personalräte
Seminarzentrum Frankfurt am Main
Schwedlerstraße 17
60314  Frankfurt am Main

Tel.:  0 69-59 97 81
Fax:   0 69-59 97 82

E-Mail:   info@praxis-fortbildung.de
Internet: www.praxis-fortbildung.de

  

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller Links auf anderen Homepages und machen uns deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Den Inhalt des jeweiligen Links hat deren Inhaber allein zu verantworten.