Infobrief 13

PRAXIS-Fortbildung und Beratung
für Betriebsräte und Personalräte

30. März 2010

NOCH PLÄTZE FREI IN DEN SEMINAREN:

Familienfreundlicher Betrieb, familienfreundliche Dienststelle

Familienfreundlichkeit muss an vielen Punkten in unserer Gesellschaft ansetzen um erfolgreich zu sein. Dabei spielt eine familienfreundliche Personalpolitik in Unternehmen und Institutionen eine wesentliche Rolle. Diejenigen, die heute Trendsetter in familienfreundlichen Unternehmen sind, werden morgen vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung die Gewinner für/mit qualifizierte/n Mitarbeiter/-innen sein.

Insofern wird das Thema Vereinbarkeit von Berufs-, Privat- und Familienleben zum Wirtschaftsfaktor für alle Unternehmen und Institutionen. Die Interessenvertretung in Betrieben/Unternehmen und Dienststellen spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Im Rahmen der Mitbestimmung und sonstiger Beteiligungsrechte kann sie initiativ werden, indem sie entsprechende Vorschläge macht und diese mit geeigneten Mitteln durchsetzt. Damit wird die Interessenvertretung zum stärksten Förderer des Themas Familienfreundlichkeit. Eine Chance, die sie sich nicht entgehen lassen sollte.

Im Seminar werden die Möglichkeiten für die Gestaltung einer familienfreundlichen Arbeitsumgebung und die Argumente, mit denen der Arbeitgeber/Dienststellenleitungen dafür gewonnen werden können, aufgezeigt. Anhand von bewährten Praxis-Beispielen lernen die Teilnehmer/-innen Handlungsmöglichkeiten sowie deren Umsetzbarkeit kennen.

Termin: vom 19.04. - 23.04.2010 in Frankfurt am Main - Jetzt hier anmelden!

UND

Fusion/Übernahme/Zusammenlegung von Körperschaften, Anstalten u. a. des öR

Nach der Fusionswelle in der Privatwirtschaft kommt es auch im öffentlichen Sektor zunehmend zur Fusion/Übernahme/Zusammenlegung von Körperschaften, Anstalten u. a. des öR. Besonders davon betroffen sind Sozialversicherungsträger, aber auch Sparkassen, Kliniken und andere öffentliche Unternehmungen. Begründet werden diese Fusionen mit der Gewinnung von Synergien, mit Kosteneinsparungen und Bürokratieabbau. Und selbstverständlich soll damit auch mehr Bürgerfreundlichkeit erreicht werden. Die Qualität der geleisteten Arbeit gegenüber den „Kunden“ darf natürlich unter den organisatorischen Änderungen nicht leiden. Doch was bedeuten Fusionen für die Beschäftigten? Heißen Kosteneinsparungen und Gewinnung von Synergie notwendigerweise Stellenabbau, Verlust von Einkommen und Arbeitsverdichtung? Welche Auswirkungen haben Fusionen auf die Personalräte, auf Dienstvereinbarungen und Tarifverträge? Welches Personalvertretungsgesetz gilt zukünftig bei länderübergreifenden Fusionen?

Diese Fragen werden im Seminar behandelt. Die rechtlichen Grundlagen und die Beteiligungsrechte der Interessenvertretung werden besprochen. Handlungsmöglichkeiten für Beschäftigte und Interessenvertretung werden an Beispielen erarbeitet.

Termin: vom 26.04. - 30.04.2010 in Frankfurt am Main - Jetzt hier anmelden!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr PRAXIS-Team

**********************************************************************************

WEITERE TERMINE UND VERANSTALTUNGEN:

NEU IM PROGRAMM: Betriebsratswissen kompakt - für "alte Hasen" nach der Wahl

Einführung in die Betriebsratsarbeit 1 - kompakt

vom 17.05. - 19.05.2010 in Augsburg
vom 21.06. - 23.06.2010 in Frankfurt am Main

vom 20.09. - 22.09.2010 in Hamburg

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 2 - kompakt

vom 19.05. - 21.05.2010 in Augsburg
vom 23.06. - 25.06.2010 in Frankfurt am Main
vom 22.09. - 24.09.2010 in Hamburg

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 3 - kompakt

vom 28.06. - 30.06.2010 in Frankfurt am Main
vom 04.10. - 06.10.2010 in Kassel
vom 06.12. - 08.12.2010 in Frankfurt am Main

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 4 - kompakt

vom 30.06. - 02.07.2010 in Frankfurt am Main
vom 06.10. - 08.10.2010 in Kassel
vom 08.12. - 10.12.2010 in Frankfurt am Main

Arb.-/Gesundheitsschutz 5 - Umgang mit psychisch Kranken

vom 07.06. - 09.06.2010 in Frankfurt am Main
vom 01.11. - 03.11.2010 in Frankfurt am Main

WOCHENSEMINARE: Betriebsratswissen für neu gewählte Mitglieder oder solche ohne bisherigen Seminarbesuch

Einführung in die Betriebsratsarbeit 1 - Aufgaben-Rechte-Pflichten und 111 Tipps

vom 07.06. - 11.06.2010 in Frankfurt am Main
vom 05.07. - 09.07.2010 in Leipzig

vom 06.09. - 10.09.2010 in Frankfurt am Main

vom 04.10. - 08.10.2010 in Trier/Mosel

Einführung in die Personalratsarbeit 1 - Aufgaben-Rechte-Pflichten und 111 Tipps

vom 07.06. - 11.06.2010 in Frankfurt am Main

vom 09.08. - 13.08.2010 in Leipzig

vom 04.10. - 08.10.2010 in Trier/Mosel

vom 06.12. - 10.12.2010 in Dresden/Sächs. Schweiz

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 2 - Geschäftsführung

vom 14.06. - 18.06.2010 in Frankfurt am Main

vom 16.08. - 20.08.2010 in Leipzig

vom 11.10. - 15.10.2010 in Trier/Mosel

vom 13.12. - 17.12.2010 in Dresden/Sächs. Schweiz

Grundlagen der Personalratsarbeit 2 - Geschäftsführung

vom 14.06. - 18.06.2010 in Frankfurt am Main

vom 16.08. - 20.08.2010 in Leipzig

vom 11.10. - 15.10.2010 in Trier/Mosel

vom 13.12. - 17.12.2010 in Dresden/Sächs. Schweiz

Auf unserer Homepage finden Sie weitere Seminare und Termine. Gerne führen wir für Gremien und Ausschüsse auch PRAXIS-Firmenschulungen ganz nach ihren Bedürfnissen durch.

 

ORGANISATORISCHES:

Empfehlen Sie uns
Senden Sie den Infobrief auch an Kolleginnen und Kollegen in Interessenvertretungen weiter. Sie können uns aber auch die E-Mail Adresse und Anschrift weiterer Interessenten übermitteln.  
Kontakt

Helfen Sie uns
Wir sind dankbar für jeden Hinweis, Ihre Anregungen und Ihre Kritik.
Kontakt

Abmelden
Möchten Sie unseren Infobrief nicht mehr erhalten, dann senden Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort Abmelden im Betreff.
Abmelden

Hier geht's zur Homepage:  http://www.praxis-fortbildung.de

verantwortlich:

Manfred Horn
PRAXIS-Fortbildung und Beratung

für Betriebsräte und Personalräte
Seminarzentrum Frankfurt am Main
Schwedlerstraße 17
60314  Frankfurt am Main

Tel.:  0 69-59 97 81
Fax:   0 69-59 97 82

E-Mail:   info@praxis-fortbildung.de
Internet: www.praxis-fortbildung.de
Twitter:  www.twitter.com/PRAXIS_FFM

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller Links auf anderen Homepages und machen uns deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Den Inhalt des jeweiligen Links hat deren Inhaber allein zu verantworten.