Infobrief 14

PRAXIS-Fortbildung und Beratung
für Betriebsräte und Personalräte

7. Mai 2010

 

Lesen Sie diesmal:

 

Sehr geehrte Mitglieder in Interessenvertretungen,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Betriebsratswahlen 2010 dauern noch bis Ende Mai an. Wir wünschen allen Mitgliedern in Betriebsräten und Wahlvorständen viel Erfolg bei der noch anstehenden Durchführung der Wahl, beglückwünschen alle bereits neu gewählten Gremienmitglieder zu ihrem Amt und danken allen ausgeschiedenen Mitgliedern und den Wahlvorständen nach Ihrer Tätigkeit für ihren Einsatz. Wenn Sie jetzt noch Fragen zu Durchführung und Ablauf der Wahl haben, helfen wir Ihnen selbstverständlich gerne weiter. Rufen Sie uns an.

Nach der Wahl und der Annahme des Amtes gibt es gerade in persönlichen Angelegenheiten jede Menge Dinge zu beachten und zu klären, die Betriebsratsmitglieder mit dem Arbeitgeber unverzüglich regeln und nicht auf die lange Bank schieben sollten. Welche? Z. B. die persönliche berufliche und wirtschaftliche Entwicklung, um damit eine Benachteiligung im vorhinein weitgehend auszuschließen. Und wie? Wir sagen es Ihnen - kurz - bei unserem nächsten Infoabend am 30. Juni 2010 hier in unserem Seminarzentrum in Frankfurt am Main - und ausführlich - im Seminar hier.

Kennen Sie schon unsere Offenen Treffs und die Infoabende, die wir vornehmlich für Mitglieder von Interessenvertretungen im weiteren Umkreis des Rhein-Main Gebietes anbieten? In ungezwungener Atmosphäre erwartet Sie bei den Offenen Treffs neben fachkundigen Referenten die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs mit Kolleg-/innen aus anderen Gremien und bei den Infoabenden ein Referent zum Schwerpunktthema und die Möglichkeit, danach auch andere aktuelle Probleme im Kolleg-/innenkreis zu besprechen - alles selbstverständlich für Sie kostenfrei. Die Themen und Termine der einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier. Bei Interesse oder Fragen, melden Sie sich einfach bei uns! Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter 069 - 59 97 81 oder per E-Mail unter info@praxis-fortbildung.de. 

Bitte merken Sie sich bereits jetzt den 9. und 10. Dezember 2010 vor für das "1. Frankfurter PRAXIS-Forum für Betriebsräte und Personalräte" zum Thema Interessenvertretung in der Krise. Die Einladung haben Sie bereits erhalten und finden Sie auch hier.

Und jetzt viel Spaß mit unserem Infobrief 14.

Mit freundlichen Grüßen

 

Manfred Horn

 

Unsere Themen:

Berufliche und wirtschaftl. Entwicklung von Mitgliedern in Interessenvertretungen sichern
... nicht auf die lange Bank schieben. Es muss nicht mal böser Wille sein, dass Mitglieder von Interessenvertretungen keine betriebsübliche Entwicklung im Betrieb nehmen. Aber wie vorgehen? Wir sagen es Ihnen. Nach Jahren merkt das Mitglied, dass es zwar eine sinnvolle und wertvolle, wissensintensive und hochwertige Arbeit geleistet hat, andere aber in der wirtschaftlichen und beruflichen Entwicklung längst weit davon gezogen sind. mehr...

Betriebsratswissen kompakt zum schnellen Überblick und zur Auffrischung - Jetzt Sonderangebote sichern!
Sie sind wiedergewählt und wollen Ihr Betriebsratswissen auffrischen? Melden Sie sich jetzt für unsere aufeinander aufbauenden Kompaktseminare 1+2 oder 3+4 an und sparen Sie 260,- Euro und jede Menge Zeit. Die wichtigsten Grundlagenkenntnisse - kompakt in einer Woche für langjährig tätige und wiedergewählte Betriebsratsmitglieder für den schnellen Überblick und zur Auffrischung. mehr...

businesscare - Partizipatives Veränderungsmanagement-Modell
businesscare ist ein humanistisch geprägtes Beratungs- und Trainingskonzept bei dem alle Beteiligten in den Veränderungsprozess eingebunden werden mit dem Ziel, Veränderungsprozesse als WIN-WIN-Situation zu gestalten. Unser Kooperationspartner Arbeit im Gleichgewicht stellt beim Infoabend am 28.07.2010 sein Konzept buinesscare – Nachhaltigkeit durch Veränderung im PRAXIS-Seminarzentrum Frankfurt vor. mehr...

Offene Treffs und Infoabende für Betriebs- und Personalräte
Sie wollen sich mit anderen Betriebs- und Personalräten austauschen, Fragen zu ihrem Betrieb mit den Profis von PRAXIS klären oder sich zu aktuellen Themen rund um die Arbeit der Interessenvertretung informieren? Dann kommen Sie zu unseren Offenen Treffs und Infoabenden. Hier helfen wir Ihnen – direkt, unkompliziert, kostenfrei! mehr...

Dämpfer für System Schlecker
Die Drogeriekette Schlecker ist schon lange als ein Arbeitgeber bekannt, der Dumpinglöhne zahlt, Angestellte überwacht und betriebliche Mitbestimmung torpediert. In jüngster Zeit steht Schlecker wegen Zeitarbeitsverträgen in der Kritik. Das Unternehmen versucht systematisch Tarifverträge zu umgehen, indem Festangestellte zu neuen Zeitarbeitsverträgen mit deutlich schlechteren Konditionen gedrängt werden. Das Arbeitsgericht Marburg hat diesem System jetzt einen Dämpfer verpasst. mehr...

Mitbestimmung wird immer häufiger umgangen
Immer mehr in Deutschland ansässige große Unternehmen firmieren unter Rechtsformen anderer Länder und umgehen dadurch hierzulande geltende Mitbestimmungsrechte der Beschäftigten. Noch ist diese Gruppe von Unternehmen relativ überschaubar, die Zahlen steigen aber stetig – ermöglicht durch die Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshof. mehr...

Wo Bio drauf steht, sind nicht immer faire Löhne drin
Unternehmen der Biobranche werben damit, Landwirten und Händlern faire Preise zu zahlen. Ihren eigenen Beschäftigten zahlen sie hingegen oftmals unfaire Löhne. Und das trotz des Booms und satter Gewinne der Branche in den vergangenen Jahren. Die Gründung von Betriebsräten, die in der Biobranche immer noch Mangelware sind, könnte die Situation der Beschäftigten deutlich verbessern.  mehr...

Parteiöffentlichkeit in Einigungsstellen
Entgegen ständiger Rechtspechung und einhelliger gerichtlicher Meinung, hat in einer Einigungsstelle der Vorsitzende Parteiöffentlichkeit bestritten und das Betriebsratsmitglied vor die Tür gesetzt, nachdem der AG der Teilnahme nicht zugestimmt hat. Es scheint wichtig, dass Betriebsräte potentielle Vorsitzende in E-Stellen auch nach ihrer Einstellung in dieser Frage interviewen. Gibt es keine klare Aussage zur Parteiöffentlichkeit der E-Stelle, dann sollten Sie diesen Vorsitzenden lieber nicht nehmen. mehr...

 

Aktuelle Urteile:

Bundesarbeitsgericht lockert Regelung zur politischen Aktivität von Betriebsräten
Die Richter/-innen des Bundesarbeitsgerichts (BAG) haben in einem Beschluss vom 17. März 2010 klargestellt, dass Betriebsräte sich zwar nicht partei- wohl aber allgemeinpolitisch engagieren dürfen. Mit diesem Beschluss lockert das BAG seine bisherige Rechtssprechung zur politischen Betätigung von Betriebsräten – ein positives Signal in Richtung Interessenvertretung. mehr...

Pflicht des Arbeitgebers zur internen Stellenausschreibung
Fordert der Betriebsrat den Arbeitgeber dazu auf, eine Stelle intern auszuschreiben, ist dieser nach § 93 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) dazu verpflichtet. Dies gilt selbst dann, wenn voraussichtlich nicht mit einer internen Bewerbung zu rechnen ist. Nicht der Arbeitgeber hat dies einzuschätzen, sondern die Belegschaft ein evtl. vorhandenes Potential aufzudecken. mehr...

 

Aus der Regierungsecke; Sonstiges:

Schattenarbeitsminister will LPersVG in NRW wieder stärken
Guntram Schneider, Landesvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Nordrhein-Westfalen, soll neuer Arbeitsminister im bevölkerungsreichsten Bundesland werden. Zumindest soweit es nach Hannelore Kraft, Vorsitzende der SPD in NRW, geht. Als Spitzenkandidatin der SPD hatte sie Schneider am 8. April zum Schattenarbeitsminister für die Landtagswahl am 9. Mai gekürt. Der seit 2006 an der Spitze des DGB stehende 58 Jährige gilt als leidenschaftlicher Verfechter von Arbeitnehmerrechten. mehr...

 

Termine und Veranstaltungen:

NEU IM PROGRAMM: Betriebsratswissen kompakt - für "alte Hasen" zur Auffrischung nach der Wahl

Einführung in die Betriebsratsarbeit 1 - kompakt

vom 21.06. - 23.06.2010 in Frankfurt am Main

vom 20.09. - 22.09.2010 in Hamburg

vom 15.11. - 17.11.2010 in Frankfurt am Main

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 2 - kompakt

vom 23.06. - 25.06.2010 in Frankfurt am Main
vom 22.09. - 24.09.2010 in Hamburg

vom 17.11. - 19.11.2010 in Frankfurt am Main

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 3 - kompakt

vom 28.06. - 30.06.2010 in Frankfurt am Main
vom 04.10. - 06.10.2010 in Kassel
vom 06.12. - 08.12.2010 in Frankfurt am Main

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 4 - kompakt

vom 30.06. - 02.07.2010 in Frankfurt am Main
vom 06.10. - 08.10.2010 in Kassel
vom 08.12. - 10.12.2010 in Frankfurt am Main

WOCHENSEMINARE: Betriebsratswissen für neu gewählte Mitglieder oder ohne bisherigen Seminarbesuch

Einführung in die Betriebsratsarbeit 1 - Aufgaben-Rechte-Pflichten und 111 Tipps

vom 07.06. - 11.06.2010 in Frankfurt am Main
vom 05.07. - 09.07.2010 in Leipzig

vom 06.09. - 10.09.2010 in Frankfurt am Main

Einführung in die Personalratsarbeit 1 - Aufgaben-Rechte-Pflichten und 111 Tipps

vom 07.06. - 11.06.2010 in Frankfurt am Main

vom 09.08. - 13.08.2010 in Leipzig

vom 04.10. - 08.10.2010 in Trier/Mosel

vom 06.12. - 10.12.2010 in Dresden/Sächs. Schweiz

Grundlagen der Betriebsratsarbeit 2 - Geschäftsführung

vom 14.06. - 18.06.2010 in Frankfurt am Main

vom 16.08. - 20.08.2010 in Leipzig

vom 11.10. - 15.10.2010 in Trier/Mosel

vom 13.12. - 17.12.2010 in Dresden/Sächs. Schweiz

Grundlagen der Personalratsarbeit 2 - Geschäftsführung

vom 14.06. - 18.06.2010 in Frankfurt am Main

vom 16.08. - 20.08.2010 in Leipzig

vom 11.10. - 15.10.2010 in Trier/Mosel

vom 13.12. - 17.12.2010 in Dresden/Sächs. Schweiz

Berufliche und wirtschaftliche Entwicklung - für Interessenvertretungsmitgl. zur Vermeidung von Benachteiligungen

vom 31.05. - 02.06.2010 in Berlin

vom 05.07. - 07.07.2010 in Frankfurt am Main
vom 18.10. - 20.10.2010 in Frankfurt am Main

Auf unserer Homepage finden Sie weitere Seminare und Termine. Gerne führen wir für Gremien und Ausschüsse auch PRAXIS-Firmenschulungen ganz nach ihren Bedürfnissen durch.

 

Organisatorisches:

Empfehlen Sie uns
Senden Sie den Infobrief auch an Kolleginnen und Kollegen in Interessenvertretungen weiter. Sie können uns aber auch die E-Mail Adresse und Anschrift weiterer Interessenten übermitteln.  
Kontakt

Helfen Sie uns
Wir sind dankbar für jeden Hinweis, Ihre Anregungen und Ihre Kritik.
Kontakt

Abmelden
Möchten Sie unseren Infobrief nicht mehr erhalten, dann senden Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort Abmelden im Betreff.
Abmelden

Hier geht's zur Homepage:  http://www.praxis-fortbildung.de

verantwortlich:

Manfred Horn
PRAXIS-Fortbildung und Beratung

für Betriebsräte und Personalräte
Seminarzentrum Frankfurt am Main
Schwedlerstraße 17
60314  Frankfurt am Main

Tel.:  0 69-59 97 81
Fax:   0 69-59 97 82

E-Mail:   info@praxis-fortbildung.de
Internet: www.praxis-fortbildung.de
Twitter:  www.twitter.com/PRAXIS_FFM

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller Links auf anderen Homepages und machen uns deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Den Inhalt des jeweiligen Links hat deren Inhaber allein zu verantworten.