Infobrief 25

PRAXIS-Fortbildung und Beratung
für Betriebsräte und Personalräte

11. Juli 2014


Sehr geehrte Mitglieder in Interessenvertretungen,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

nun sind es also die Kicker Argentiniens die den Kickern Deutschlands am 13.7.2014 gegenüber stehen. Möge der Bessere gewinnen. Und zwar mit fairen Mitteln. Vorschläge dazu lesen Sie unter Wichtiges: Weltmeisterschaften.

Was hat Kai Pflaume mit der Tätigkeit von Interessenvertretungen zu tun? Nichts! Aber als Moderator der Sendung Zeig mir Deine Welt hilft er uns allen, unser "Schneckenhaus" zu verlassen - ein wichtiger Schritt in Richtung Inklusion. Dafür lieber Kai Pflaume auch von uns ein herzliches Dankeschön. Siehe Unsere Themen: Inklusion ...

Außerdem haben wir uns unter Moderne Sklaven ... ungeschützte Arbeitsverhältnisse und die Möglichkeiten der Interessenvertretungen gekümmert. Sie finden Aktuelle Urteile und Wichtiges in diesem Infobrief. Ich  wünsche Ihnen reichlich Erkenntnisse, viel Spaß beim Lesen und beim Public Viewing und Grillen mit den Kolleg-/innen.

Mit kollegialen Grüßen

Manfred Horn



Unsere Themen:

Inklusion: Mehr Schwerbehinderte in Betrieb/DSt. durch BR/PR
Respektvoll und einfühlsam. So gehr Kai Pflaume in der NDR Reihe „Zeig mir deine Welt–Lebensfreude in 4 Teilen mit 6 jungen Menschen mit Down–Syndrom um und begleitet sie für die Zuschauer im (Berufs-)Alltag.     .mehr... 

Kolleg-/innen bei Krankenrückkehrgesprächen schützen!
Zu häufig kranke oder lang erkrankte Arbeitnehmer sollen früher oder später ein vom Arbeitgeber verordnetes Krankenrückkehrgespräch mit ihm führen. Diese Gespräche können zu Nachteilen führen, die den betroffenen Arbeitnehmer/-innen nicht bewusst sind."      mehr ....

Keine Zeit ! ! ! 
Viele Menschen fühlen sich getrieben und stehen unter hohem Zeitdruck. Die BAuA-Studie Stressreport 2012 belegt, was lange bekannt ist: jeder 2. Erwerbstätige leidet bei der Arbeit unter großem Stress und Zeitdruck.            mehr... 

Kann denn Liebe Sünde sein - 1 ...
…die Ihr hegt für die Interessenvertretungsarbeit? Für einige Arbeitgeber wohl schon! Denn es gibt einige IntBR/PR hier im Lande, die sich anhören müssen, dass sie mit ihrer Tätigkeit den Betriebsfrieden stören!              mehr...     
                                                                         Kann denn Liebe Sünde sein - 2 - BR können sich wehren
                                                                         Kann denn Liebe Sünde sein - 3 - PR können sich wehren

Bildungsurlaub 2014 - Diesmal auch für mich ...
... und meine Kolleg-/innen. Bildungsurlaub ist eine bes. Urlaubsform, die der beruflichen/politischen Weiterbildung dient. Er wird oft auch Bildungsfreistellung genannt, um den Unterschied zum Erholungsurlaubs zu betonen.   mehr...
                                                                         Bildungsurlaub 2014/2015: Kuba und andere Ziele im Ausland 

Moderne Sklaven ... :

Moderne Sklaven 9 - Missbrauch von Werkverträgen
Seit der Regulierung der Leiharbeit und damit dem Gewähren von mehr Schutz für Leiharbeitnehmer durch die Rechtsprechung und das AÜG, nutzen viele Arbeitgeber Werkverträge, um weiterhin Lohndumping zu betreiben.
Damit werden auch die Rechte der Interessenvertretungen ausgehebelt.            mehr...
 
Moderne Sklaven 10 - Wo bleiben Überstunden von Leih-AN?
Welche Arbeitszeit zählt beim Urlaub eines Leiharbeitnehmers? Wird er nach der Arbeitszeit im Entleiherbetrieb oder nach der vereinbarten Arbeitszeit mit dem Verleiher vergütet? Zählen die tatsächlich erbrachten Stunden?        mehr...

Moderne Sklaven 11 – Mindestlohn auch i. d. Fleischindustrie
Seit der Regulierung der Leiharbeit und dem Gewähren von mehr Schutz für Leiharbeitnehmer durch Rechtsprechung und AÜG, nutzen viele Arbeitgeber Werkverträge, um weiterhin Lohndumping zu betreiben            mehr...     .   

Moderne Sklaven 12 – Ausschreibung der Stelle für Leiharbeit
Der Arbeitgeber ist verpflichtet Leiharbeit vorab innerbetrieblich auszuschreiben, auch die neu zu besetzenden Arbeitsplätze, wenn beabsichtigt ist dort vorübergehend Leiharbeitnehmer einzustellen.     mehr...               

 

Aktuelle Urteile:

Das Richtige gewollt - den falschen Weg gewählt - aber jetzt - Errichtung Arbeitsschutzausschuss im Betrieb
Das BAG hat am 15.04.2014, AZ.1 ABR 82/12 zwar ein Initiativrecht des Betriebsrats zur Einrichtung eines betrieblichen bei Bestehen eines unternehmensweiten Arbeitsschutzausschusses abgelehnt. Es hat aber betont, dass die Aufsichtsbehörden zur Durchsetzung zuständig sind, da das klar gesetzlich geregelt sei.         mehr... 

EuGH: Anspruch auf nicht genommenen Urlaub ist vererbbar
Bis jetzt galt im deutschen Urlaubsrecht immer „nach dem Tod erlöscht der Anspruch auf Urlaub“. Der Anspruch eines Verstorbenen auf Resturlaub musste nicht mehr abgegolten werden. Der EuGH vertritt jedoch eine andere Auffassung.  Der Anspruch erlischt nicht mit dem Tod. Er ist vererbbar.              mehr... 

Abbau Beschlussformalien: Der Weg in die richtige Richtung
Einen Beschluss rechtswirksam zu fassen hat hohe Anforderungen. Bei formalem Fehler ist der Beschluss anfechtbar. Einer der strengen Anforderungen wurde nun vom BAG „gelockert“ (BAG v. 22.01.2014-7 AS 6/13).              mehr... 

BAG bestätigt das Recht des Betriebsrats auf Fachzeitschrift
Jedes Betriebsratsgremium hat einen Anspruch auf eine Fachzeitschrift. Der Arbeitgeber muss dem BR die Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ zur Verfügung stellen. Dies entschied das BAG am 19.03.2014 – 7 ABN 91/13.rt.     mehr... 


Wichtiges; Aus der Regierungsecke:

Angriff auf das Erfolgsmodell Mitbestimmung
Immer mehr Konzerne verabschieden sich aus der deutschen Unternehmensmitbestimmung durch Umfirmierung in eine Europäische AktienG SE, in der die Form der Mitbestimmung frei verhandelt werden kann. Beispiel: Fresenius und die Helios-Kliniken...             mehr...

Weltmeisterschaften – Ich kann sie nicht mehr leiden sehen...
Ich habe immer dafür gearbeitet, dass die Arbeitsbedingungen meiner Kolleg-/innen den arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen über die menschengerechte Gestaltung der Arbeit entsprachen. Jetzt schaue ich fast jeden Abend zu, wie 22 Männer, die erst lange 45/90/120 Minuten mit hängender Zunge in brüllender Hitze vom Gegner aus taktischen oder sonstigen Gründen umgemäht werden. Und soll nichts tun können? Das hört jetzt auf.         mehr...

Gewitter 3: Blitzeinschläge und Fußball, WM, Public Viewing
Sommerstürme ziehen momentan über das Land. Und wo ein Sturm ist, ist auch oft ein Gewitter nicht weit. Dass diese wiederum für Fußballspielerinnen und –spieler verheerende Folgen haben können, beweist die Studie „Blitzschläge auf Fußballplätzen“. Besonders gefährdet sind Spieler und auch Zuschauer, die sich in der Nähe von Metallgittern oder –zäunen aufhalten. Aber auch ein feuchter Rasen kann die Elektrizität stärker leiten.       mehr...  
                                                                         Gewitter 1: Wie weit ist es weg und ab wann besteht Gefahr?
                                                                        
Gewitter 2: Diese Plätze sollst Du suchen – diese meiden 

Termine und Veranstaltungen:

Betriebsratsarbeit 1 - Einführung in Aufgaben, Rechte, Pflichten
                           vom 21.07. - 25.07.2014 in Offenbach/Frankfurt am Main
                NEU    vom 11.08. - 15.08.2014 in Offenbach/Frankfurt am Main
                           vom 08.09. - 12.09.2014 in Oberstdorf/Allgäu
                           vom 13.10. - 17.10.2014 in Dresden
                           vom 17.11. - 21.11.2014 in Offenbach/Frankfurt am Main
Personalratsarbeit 1 - Einführung in Aufgaben, Rechte, Pflichten und 111 Tipps
                           vom 08.09. - 12.09.2014 in Oberstdorf/Allgäu

Schriftführung 1 - Protokolle, Niederschriften    
                          
vom 28.07. - 30.07.2014 in Offenbach am Main
Schriftführung 2 - Korrespondenz    
                          
vom 28.07. - 30.07.2014 in Offenbach am Main

Betriebliches Eingliederungsmanagement BEM 1
                           vom 08.09. - 10.09.2014 in Fischland/Darß - Wustrow
Betriebliches Eingliederungsmanagement BEM 2
                           
vom 10.09. - 12.09.2014 in Fischland/Darß - Wustrow

Gesprächsführung 1 - Grundlagen ... 
                           vom 15.09. - 17.09.2014 in Fischland/Darß - Wustrow
Gesprächsführung 2 - Als Interessenvertretung schwierige Beratungsgespräche führen 
                           
vom 17.09. - 19.09.2014 in Fischland/Darß - Wustrow

Resilienz - Was Menschen stark macht
                           vom 22.09. - 26.09.2014 in Fischland/Darß - Wustrow

Betriebsratsarbeit 8 - Auffrischung 1 - Wissen auffrischen und aktualisieren
                           vom 01.12. - 05.12.2014 in Dresden/Sächs. Schweiz
Personalratsarbeit 8 - Auffrischung 1 - Wissen auffrischen und aktualisieren
                          
vom 13.10. - 17.10.2014 in Köln/Bonn

Businesscare 1 - Veränderungsprozesse erkennen   
                           vom 06.10. - 08.10.2014 in Köln/Bonn
Businesscare 2 - Veränderungsprozesse gestalten
                          
vom 08.10. - 10.10.2014 in Köln/Bonn

Auf unserer Homepage finden Sie weitere Seminare und Termine. Gerne führen wir für Gremien und Ausschüsse auch PRAXIS-Firmenschulungen und PRAXIS-Beratungen ganz nach ihren Bedürfnissen durch.


Organisatorisches:

Empfehlen Sie uns durch Weitergabe des Infobriefs an and. Int.-Vertretungen und von Interess. an uns.  Kontakt
Helfen Sie uns: Wir sind dankbar für jeden Hinweis, Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und Ihre Kritik.     Kontakt
Abmelden: Möchten Sie unseren Infobrief nicht mehr erhalten, bitte eine E-Mail mit Abmelden im Betreff   Abmelden

Folgen Sie uns:                 

verantwortlich:  Manfred Horn - PRAXIS-Fortbildung und Beratung für Betriebsräte und Personalräte
                          Seminarzentrum Offenbach am Main, Kaiserleistraße 55, 63067 Offenbach am Main
                          Tel.:  0 69-59 97 81    Fax:  0 69-59 97 82    E-Mail:  info@praxis-fortbildung.de    

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.   Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller Links auf anderen Homepages und machen uns deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Den Inhalt des jeweiligen Links hat deren Inhaber allein zu verantworten.