Infobrief  35

PRAXIS-Fortbildung und Beratung
für Betriebsräte und Personalräte

23. März 2018

 

Sehr geehrte Mitglieder in Interessenvertretungen,
liebe Kolleginnen und Kollegen,


Wahlen, Wahlen, Wahlen

Endspurt: Wahlen zum Betriebsrat
Bis 31.05.2018 finden noch die turnusgemäßen Wahlen zum Betriebsrat in allen Betrieben Deutschlands statt. Noch ist es Zeit, sich als Betriebsrat oder schon Wahlvorstand die nötigen Informationen zu holen. Das geht am Besten, wenn Sie eine Schulung Ihres Gremiums vor Ort beschließen. Wir empfehlen dazu eine Seminardauer von 2 Tagen, für die reine Durchführung der Wahlen, führen wir das Seminar auch nur an einem Tag durch.   mehr ...   

BAG hat das strikte Neutralitätsgebot der Arbeitgeber bei BR-Wahlen neu interpretiert
Für Arbeitgeber galt bei BR-Wahlen bisher ein striktes Neutralitätsgebot. Der 7. Senat des BAG hat rechtzeitig zur Wahl am 25.10.2017 in einem Beschluss dieses Verbot neu interpretiert. Am strikten Neutralitätsgebot hält das Gericht nicht mehr fest und heizt damit die Konfrontation zwischen den Parteien kräftig an.         mehr ...   

Bleibt zu hoffen, dass sich die Beseitigung der strikten Neutralität der Arbeitgeber nicht allzu negativ auf die laufende Wahl auswirkt. Wenn doch, wünschen wir den betroffenen Wahlvorständen und Betriebsräten sich und die Politik der Interessenvertretung selbstbewusst zu präsentieren und sich, im wohlverstandenen Interesse der Beschäftigten, auch mit respektvoller, konstruktiver Kritik an der Ausrichtung des Unternehmens zu beteiligen. Dazu empfehlen wir unser Seminar  Betriebs-/Personal-/Mitarbeiterversammlungen gestalten und durchführen, Tätigkeit der Int.-Vertr. präsentieren.

Mit kollegialen Grüßen
Manfred Horn

 

Unsere Themen:

Gravierende Änderungen im Mutterschutz ab 1.1.2018
Neue Regelungen für die Nacht-/Sonntagsarbeit, einheitlicher Schutz für versch. Gruppen, mehr Pflichten und Möglichkeiten für die AG/DStL. bis hin zum gewöhnungsbedürftigen Umgang mit Beschäftigungsverboten: Frauen aber vor allem auch Arbeitgeber haben jetzt mehr Freiheiten und Möglichkeiten. Ob dies dem Wohle von Mutter und werdendem Kind dient oder vornehmlich den Arbeitgebern und Krankenkassen – beurteilen Sie selbst.        mehr ...   

Abschied vom 8-Stunden-Tag: Mehrarbeit durch die Hintertür?
Was Arbeitgeber schon lange wünschen, fordert nun auch der Rat der Wirtschaftsweisen: das Ende des Acht-Stunden-Tags. Die Arbeitszeiten sollen flexibler werden – doch durch eine Lockerung des Arbeitszeitgesetzes droht Arbeitnehmern jetzt Mehrarbeit. Auch bisher schon konnte die tägl. bis zu 10 Stdn. und in der Woche bis zu 60 Stdn. gearbeitet werden – bei Ausgleich der Zeiten innerhalb 6 Monaten. Diese Grenze würde wegfallen. Droht jetzt der vollflexible 24 Stunden Arbeitstag? Ist das die schöne digitale Arbeitswelt – Arbeiten 4.0?        mehr ...    

Gewinner und Verlierer – am Beispiel Air Berlin
Air Berlin ist ein Musterbeispiel dafür, wer auf der Strecke bleibt, wenn ein Großunternehmen in Deutschland von einem Monopolisten unter dubiosen Begleitumständen "geschluckt" wird: Mitarbeiter und Steuerzahler. Gewinner:
die neuen Eigentümer, den „eigenen Abwickler“ und weitere Käufer. Doku in
zdf-zoom am 21.3.2018.      mehr ...    

Boreout: Krank vor Langweile
Der Anteil psychischer Erkrankungen nimmt seit Jahren stetig zu. Burnout ist ein Thema. Weniger diskutiert wird das Kontrast-Phänomen: das Boreout-Syndrom - krankmachende Langeweile am Arbeitsplatz. Wenig Herausforderungen, unnütze Meetings, Nerv tötende Routineaufgaben. Wem das aus seinem Arbeitsalltag bekannt vorkommt, der ist damit definitiv nicht allein: immer mehr Arbeitnehmer/innen langweilen sich bei der Arbeit.        mehr ...    

Präsentismus – Jede/r Zweite geht krank zur Arbeit
Fast jeder zweite Berufstätige geht krank zur Arbeit. Das hat die Gesellschaft für Konsumforschung über eine Befragung herausgefunden. 600 Berufstätige deutschlandweit haben Auskunft über ihr Verhalten bei Krankheit gegeben - 46 Prozent blieben innerhalb der vergangenen zwölf Monate nicht im Bett, obwohl sie krank waren.        mehr ...    

Resilienz 1 – Was Arbeitnehmer/-innen stark macht
Um bei dem inzwischen fast alltäglichen „Veränderungsstress“ gesund zu bleiben, ist es wichtig die Veränderungen als Interessenvertretung aktiv mit zu gestalten. Resilienz ist ein wirksames Instrument zum BGM.       mehr ...    
   


Organisation der Interessenvertretung:

Kommunikations-/Gruppenarbeitsregeln für BR/PR/MAV

Wenn in Sitzungen viel, engagiert, laut und meistens von Mehreren gleichzeitig diskutiert wird, führt dies selten zum gewünschten Erfolg. Hier helfen Kommunikations-/Gruppenarbeitsregeln aus der PRAXIS für die Praxis.      mehr ... 

Klausurtagungen 
Anfang des Jahres bzw. besonders nach Wahlen ist es Zeit, die Politik und das Vorgehen des Rats in Voll- oder Teilklausurtagungen zu überprüfen, anzupassen, vielleicht neu auszurichten und unterschiedliche Wissensstände schnell anzugleichen.            mehr...    

Coaching – Erforderlich für Vorsitzende und Stellvertreter
Betriebliche Interessenvertreter/-innen agieren ständig in einem Spannungsfeld von Erwartungshaltungen der Beschäftigten, der Geschäftsleitung/des Vorstands und der Kolleg-/innen aus dem Gremium. Aber auch die eigenen Ansprüche an die Erfüllung der Arbeit können belasten. Hier ist es sinnvoll, sich coachen zu lassen.      mehr ...    


Aus der Regierungsecke; Urteile/Beschlüsse; Sonstiges:

GroKo reloaded – was sich 2018 im Arbeitsrecht ändern soll
Das Online Portal to.LEO übersetzt reloaded mit: umladen, erneut beladen, wieder aufladen, wieder beladen, nachladen, neu laden - aber auch mit „wieder verladen“. Hoffen wir mal, dass dies der GroKo diesmal nicht gelingt.
Am 12.01.2018 wurden die Sondierungsgespräche abgeschlossen. Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche waren in einem 28-seitigen Ergebnispapier festgehalten. Inzwischen liegt auch der 179 seitige Koalitionsvertrag vor: Schmökern Sie doch einfach mal rein.        mehr ...    

ArbG Chemnitz am 29.1.2018 - Urlaubsplan bindet Arbeitgeber
Ordnen Arbeitgeber in Betrieben ohne Betriebsvereinbarung zur Urlaubsgewährung an, dass alle Beschäftigten ihren Urlaub zu Jahresbeginn in einen Urlaubsplan einzutragen haben, können AN sich darauf verlassen, dass ihr Urlaub wie angemeldet genehmigt wird, wenn der Arbeitgeber nicht rechtzeitig widerspricht. Das Gericht hält hier 1 Monat für angemessen. Einseitige Urlaubsordnungen des AG sind nach §§ 305 ff. BGB Allgem. Geschäftsbeding, die damit der Inhaltskontrolle nach § 310 (4) S. 1 BGB unterliegen.           mehr ...    

"7 Minuten. Betriebsrat" Packendes Sozialdrama am Staatstheater Mainz.
Elf Frauen im „Betriebsrat“ einer franz. Textilfirma, ein Raum, eine Stunde, eine Entscheidung. Der Vorschlag des AG: auf tgl. nur 7 von 15 Min. vertraglich festgelegter Pause zu verzichten, um so schlimmeres zu verhindern.
Es geht im Stück um Vertrauen, Gruppendynamiken, Kopfzerbrechen, Wortgefechte und Frustration, aufkeimenden Jubel und Misstrauen, wie sie Int.-Vertret. häufig durchleben - die Möglichkeit, zu den Wahlen Betriebsratsarbeit von innen zu erleben. Jetzt noch Aufführungen am 22.03.2018, 03.04.2018, 08.04.2018, 11.04.2018          mehr ...   

Doku | 37 Grad - Die Dreckwegmacher - Knochenjob Müllabfuhr
Harte Arbeit, schlechte Gerüche, bescheidenes Gehalt. Sie machen unseren Dreck weg, ihr Job geht auf die Knochen. "37 Grad" im ZDF begleitet Müllwerker/-innen in ihrem Alltag.- in Münster, Kassel, Bad Homburg. Schwerstarbeit auch für die Int.-Vertret. in Betrieben/DSt.: was tun mit Koll. die nicht mehr können?         mehr ...   

MÄNNERGRIPPE: Etwas mehr Empathie, meine Damen!
Eine neue Studie der Johns Hopkins Universität in Baltimore (Maryland) belegt, dass der niedrigere Östrogenspiegel der Männer dafür verantwortlich sein könnte, dass diese anders auf Grippeerreger reagieren. Männer leiden tatsächlich stärker als Frauen. Ab sofort ist ein wenig mehr Verständnis angezeigt.            mehr ...  



PRAXIS-Seminare für Interessenvertretungen:

BR-Arbeit 1 – Einführung in Aufgaben, Rechte, Pflichten
14.05.-18.05.2018   18-1010-04   Kühlungsborn-Fischl. Darß-Rost./Osts.

18.06.-22.06.2018   18-1010-05   Frankfurt am Main 
06.08.-10.08.2018   18-1010-06   Frankfurt am Main 
10.09.-14.09.2018   18-1010-07   Heidelberg-Mannh./BaWü 
15.10.-19.10.2018   18-1010-08   Trier-Traben-Bernk./Mosel 
12.11.-16.11.2018   18-1010-09   Frankfurt am Main 
03.12.-07.12.2018   18-1010-10   Berlin  Main
PR-Arbeit 1 – Einführung in Aufgaben, Rechte, Pflichten
18.06.-22.06.2018   18-1410-02   Frankfurt am Main 
15.10.-19.10.2018   18-1410-03   Trier-Traben-Bernk./Mosel 
03.12.-07.12.2018   18-1410-04   Berlin

 

BR-Arbeit 2 – Grdl.: Geschäftsführung, Zusammenarbeit    
25.06.-29.06.2018   18-1020-03   Würzburg/Bayern 
13.08.-17.08.2018   18-1020-04   Frankfurt am Main 
22.10.-26.10.2018   18-1020-05   Trier-Traben-Bernk./Mosel 
19.11.-23.11.2018   18-1020-06   Freiburg-Kaiserst./BaWü
PR-Arbeit 2 – Grdl.: Geschäftsführung, Zusammenarbeit   
25.06.-29.06.2018   18-1420-02   Würzburg/Bayern 
13.08.-17.08.2018   18-1420-03   Frankfurt am Main 
22.10.-26.10.2018   18-1420-04   Trier-Traben-Bernk./Mosel 
19.11.-23.11.2018   18-1420-05   Freiburg-Kaiserst./BaWü

 

BR-Arbeit 3 – Grdl.: Personelle Maßnahmen   
20.08.-24.08.2018   18-1030-03   Frankfurt am Main 
26.11.-30.11.2018   18-1030-04   Würzburg/Bayern
PR-Arbeit 3 – Grdl.: Personelle Maßnahmen   
03.09.-07.09.2018   18-1430-03   Oberstdorf-Füssen/Allgäu 
26.11.-30.11.2018   18-1430-04   Würzburg/Bayern


BR-Arbeit 4 – Grdl.: Soziale Angelegenheiten  
27.08.-31.08.2018   18-1040-03   Burg-Lübbenau/Spreewald 
05.11.-09.11.2018   18-1040-04   Frankfurt am Main
PR-Arbeit 4 – Grdl.: Soziale und sonstige Angelegenheiten    
23.04.-27.04.2018   18-1440-02   Berlin 
05.11.-09.11.2018   18-1440-04   Frankfurt am Main

BR-Arbeit – Auffrischung 1 - Wissen aktualisieren
02.07.-06.07.2018   18-1090-03   Burg-Lübbenau/Spreewald 
12.11.-16.11.2018   18-1090-04   Frankfurt am Main 

 

BR-Arbeit – Auffrischung 2 - Haltung/Strategie anpassen
25.06.-27.06.2018   18-1091-02   Frankfurt am Main 
08.10.-10.10.2018   18-1091-03   Kühlungsborn-Fischl. Darß-Rost./Osts.

 

BR-Arbeit – Auffrischung 3 - Standort bestim., Erfahr. austauschen
27.06.-29.06.2018   18-1092-02   Frankfurt am Main 
10.10.-12.10.2018   18-1092-03   Kühlungsborn-Fischl. Darß-Rost./Osts.  

 

Teilzeitarbeit ab 2018
24.09.-26.09.2018   18-2020-03   Frankfurt am Main 
05.11.-07.11.2018   18-2020-02   Freiburg-Kaiserst./BaWü 

 

Mutterschutz - Elternzeit - Pflegezeit ab 2018
26.09.-28.09.2018   18-2021-03   Frankfurt am Main 
07.11.-09.11.2018   18-2021-02   Freiburg-Kaiserst./BaWü 


Demografischer Wandel 1 – Fakten, Auswirkungen, Handlungsmöglichkeiten der Int.-Vertret.
02.07.-04.07.2018   18-2004-01   Lüneburg 
12.11.-14.11.2018   18-2004-02   Frankfurt am Main 
Demografischer Wandel 2 – Zukunft gestalten
04.07.-06.07.2018   18-2005-01   Lüneburg 
14.11.-16.11.2018   18-2005-02   Frankfurt am Main 


Resilienz 1 – Was Arbeitnehmer/-innen stark macht
18.06.-20.06.2018   18-3117-02   Oberstdorf-Füssen/Allgäu 
22.10.-24.10.2018   18-3117-03   Kühlungsborn-Fischl. Darß-Rost./Osts

Resilienz 2 – Veränderungsprozesse resilient gestalten, Businesscare
20.06.-22.06.2018   18-3118-02   Oberstdorf-Füssen/Allgäu 
24.10.-26.10.2018   18-3118-03   Kühlungsborn-Fischl. Darß-Rost./Osts.

 

Betriebs-/Personal-/Mitarbeiterversammlungen gestalten und durchführen, Tätigkeit der Int.-Vertr. präsentieren
04.06.-08.06.2018   18-4420-01   Frankfurt am Main 
08.10.-12.10.2018   18-4420-02   Würzburg/Bayern

 

Sekretariat der Int.-Vertretung 1 – Grundlagen, Arbeitsorganisation, Assistenz
02.07.-06.07.2018   18-4210-01   Burg-Lübbenau/Spreewald 
17.09.-21.09.2018   18-4210-02   Trier-Traben-Bernk./Mosel 
03.12.-07.12.2018   18-4210-03   Frankfurt am Main 
Sekretariat der Int.-Vertretung 2 – Kommunikation, Koordination und Umgang mit Stress im Sekretariat   

11.06.-15.06.2018   18-4211-01   Heidelberg-Mannh./BaWü 
05.11.-09.11.2018   18-4211-02   Kühlungsborn-Fischl. Darß-Rost./Osts.

 

AN-Datenschutz und IT-Sicherheit 1 – Grundlagen
24.09.-28.09.2018   18-2450-02   Limburg/Hessen  

AN-Datenschutz und IT-Sicherheit 2 – Social Media - Facebook, WhatsApp, Instagram, Twitter, YouTube, Xing und Co, www, dig. Personalakte, E-Recruiting/-Learning       
15.10.-17.10.2018   18-2460-02   Limburg/Hessen
AN-Datenschutz und IT-Sicherheit 3 – Mit der BV/DV Daten sichern     
17.10.-19.10.2018   18-2470-02   Limburg/Hessen


Auf unserer Homepage finden Sie weitere Seminare und Termine. Gerne führen wir für Gremien und Ausschüsse auch PRAXIS-Firmenschulungen und PRAXIS-Beratungen ganz nach Ihren Bedürfnissen durch.


Organisatorisches:

Empfehlen Sie uns durch Weitergabe des Infobriefs an and. Int.-Vertretungen und von Interess. an uns.  Kontakt
Helfen Sie uns: Wir sind dankbar für jeden Hinweis, Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und Ihre Kritik.     Kontakt
Abmelden: Möchten Sie unseren Infobrief nicht mehr erhalten, bitte eine E-Mail mit Abmelden im Betreff   Abmelden

Folgen Sie uns:                 

verantwortl.:  Manfred Horn - PRAXIS-Fortbildung und Beratung für Betriebsräte und Personalräte, Seminarbüro
                      Postfach 10 32 13 • 60102 Frankfurt am Main | Oskar-von-Miller-Straße 42 • 60314 Frankfurt am Main 
                      Tel.:  0 69-59 97 81    Fax:  0 69-59 97 82    E-Mail:  info@praxis-fortbildung.de    

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.   Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller Links auf anderen Homepages und machen uns deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Den Inhalt des jeweiligen Links hat deren Inhaber allein zu verantworten.